Monthly Archives - Juni 2019

Jobrad mit SAP-HCM abwickeln

E-Bikes (als Jobrad) sind jetzt auch in Unternehmen in. Das Jobrad läßt sich einfach über die SAP-Entgeltabrechnung abwickeln.

Unter dem Begriff Jobrad oder auch Dienstrad kommt eine neue Fortbewegungsart immer mehr in den Untenehmensalltag.

Seit Ende 2012 gilt das Dienstwagenprivileg auch für Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs. Dies haben schon viele Unternehmen aufgegriffen und stellen diese Fortbewegunsgmöglichkeit auch ihren Mitarbeitern analog einem Firmenwagen als Möglichkeit zur Verfügung. Neben der immer mehr steigenden Beliebtheit von E-Bikes erhöht diese Möglichkeit natürlich auch schnell die Attraktivität des Unternehmens. Und das ist ja auf dem immer enger werdenden Arbeitsmarkt durchaus ein wichtiger Faktor.

Wie läßt sich das ganze nun aber mit SAP abwickeln, denn auch bei Jobrädern fallen geldwerte Vorteile anlaog wie beim PKW an, die von der Entgeltabrechnung behandelt werden müssen.

SAP ist hier in den Vorgaben etwas spartanisch und gibt lediglich Umsetzungshinweise, bietet aber keine Lösung im Standard an.

Es heißt u.a.:

„Überlässt der Arbeitgeber oder auf Grund des Dienstverhältnisses ein Dritter dem Arbeitnehmer ein Dienstfahrrad zur privaten Nutzung, gilt für die Bewertung dieses zum Arbeitslohn gehörenden geldwerten Vorteils Folgendes:

Als monatlicher Durchschnittswert der privaten Nutzung werden 1 % der auf volle 100 EUR abgerundeten unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers, Importeurs oder Großhändlers im Zeitpunkt der Inbetriebnahme des Fahrrads einschließlich der Umsatzsteuer angesetzt.

Die Freigrenze für Sachbezüge nach § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG ist nicht anzuwenden.“

Es lassen sich aber analog dem PKW-Verfahren ähnliche Wege (Schemen, Regeln, Infotypen, Lohnarten, etc.) auch für das Jobrad im SAP-HCM-System abbilden, so dass die dortigen Gegebenheiten (geldwerte Vorteilsversteuerung, Behandlung Leasingrate, etc.) gut und effektiv im Rahmen des Standard abgebildet werden können.

Es wird sicher nicht lange dauern bis das Dienstfahrrad / Jobrad zum Standard in den meisten Unternehmen werden wird.